Tagebücher

hier kannst du ein privates Tagebuch führen
Aktuelle Zeit: 14. Nov 2019, 03:05

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 145 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9 10 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Jun 2007, 15:50 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Soll ich sie ewig mit mir rumschleppen?
Therapeutische Hilfe möchte ich nicht, dazu habe ich zu schlechte Erfahrungen gemacht. Und um Medikamente mache ich sowieso einen Bogen.
Gibt es nicht noch eine andere Möglichkeit sie loszuwerden. Ich muss den genauen Grund kennen und die genaue Patentlösung dazu.
Damit sie mich nicht immer wieder einholen und für eine Zeit mein Leben handicapen.

Letzten Sommer dachte ich doch echt, sie seien weg. Ich war davon überzeugt sie los zu sein.

Ich möchte hier etwas hinzufügen: Wer mein Tagebuch liest - ich würde mich über Ratschläge sehr freuen. Hierhinein oder per pn.[/b]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Jun 2007, 05:23 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich habe mal wieder kaum geschlafen letzte Nacht und hoffe, ich kriege den Tag gut herum.
Da waren Gedanken gewesen und da waren Unterleibsschmerzen.

Da bahnten sich wieder Gedanken an Irene durch.

So wenig ich im Moment auch eine Partnerschaft wünsche, soll es nicht ewig so in meinem Leben bleiben. Aber ich habe das sichere Gefühl, dass sich sowieso keine Partnerschaft mehr ergeben wird.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Jun 2007, 05:28 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich bin mal wieder erst Mitternacht eingeschlafen. Wieder musste ich im Bett an Irene denken und verscheuchte sie aus meinen Gedanken. Ich sehe sie dann richtig vor mir, sie steht dann da als liebevolle Mutter und kuschelige Liebhaberin… was natürlich nicht stimmt. Wie sie wohl wirklich ist habe ich ja jetzt erfahren und auch selber gespürt.
Aber vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht, wer weiß.

Meine Periode ist immer noch nicht gekommen und ich habe Wut weil mein Körper nicht so will wie ich will. Wäre ich eine normale liierte Hete würde ich mich jetzt wohlmöglich freuen „juhu, ich bin endlich schwanger“. Aber ich bin nur eine Lesbo mit etwas Liebeskummer.

Letzte Nacht aber sah ich in Gedanken eine andere Frau vor mir, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie auch lesbisch ist. So wie sie sich kleidet, dann kurze Haare und dicke Brille. Seit einem Jahr sehe ich sie regelmäßig und habe diese Vermutung. So sehr mir jetzt erst aufgefallen ist, wie scharf sie doch aussieht, lasse ich von ihr die Finger, das weiß ich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Jun 2007, 05:24 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich muss sagen, dass gestern wieder ein schöner Tag war, ohne Depressionen. Besonders gestern Nachmittag.
Wenn mir wieder etwas beginnt Spaß zu machen, die Musik einen Klang hat, mir etwas einfaches Spaß macht, dann merke ich, dass die Depressionen nicht mehr schaffen, alles einzunebeln.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Jun 2007, 05:29 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
So gut der Dienstag war, so schlimm war es gestern. Gestern war überhaupt nichts mit mir los. Schon nach dem Aufstehen fühlte ich mich wie auf Gummi. Und den Tag kriegte ich nur sehr schlecht herum.
Besser wurde es erst gestern Nachmittag. Der späte und weite Spaziergang tat mir dann doch gut.

Ich habe Dienstagabend ein interessantes Buch über Depressionen gelesen und über die einzelnen Phasen die man da hat.
Meine Phase könnte jetzt wirklich langsam aufhören, ich meine sie wäre schon schwächer geworden. Jedenfalls bemerke ich, dass nicht mehr alles in Nebel eingehüllt ist.
Aber wie gesagt, vielleicht meine ich nur, es wird besser, das habe ich schon paar mal gedacht, wenn ich in einer depressiven Phase war und dann kam ein Rückschlag.

Jetzt nach Schuhmacher, ich kann die Bude nicht mehr sehen, immer das gleiche einerlei, immer das selbe


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Jul 2007, 11:52 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich habe mich am Freitag wieder so aufgeregt, auch über Pro Work und über mich selber.

Ich vertrete meinen Standpunkt, sage meine Meinung.

Bei den meisten Menschen kommt das gut an wenn sie das machen, sie verschaffen sich Respekt dadurch, aber bei mir scheint dadurch genau das Gegenteil einzutreten.

Wenn ich an den letzten schönen Sommer 2006 denke, dann wird mir klar, dass es nicht mehr so schön werden wird. Es wird anders, ganz anders.

Ich habe mich trotzdem richtig wohlgefühlt dieses Wochenende einfach nur zuhause gefaulenzt. Ich habe gelesen, Musik gehört, zwischendurch geputzt und die Wäsche gemacht.

Aber ich kann mich aufregen. Hela die dumme Sau schickt dauernd neue Leiharbeiter nach Schuhmacher, immer alle ohne Auto und aus Mönchengladbach und die kommen alle bei mir fragen, ob sie bei mir mitfahren könnten. Ich habe freundlich erklärt, dass ich bedauerlicher weise keine Fahrgemeinschaft mehr machen werde.
Aber ich werde immer wieder belagert. Ich kann das hundertmal freundlich ablehnen, aber das belagern wird dadurch noch stärker.
Und jetzt habe ich doch ja gesagt, da eine Festangestellte, die immer so gerne Fahrgemeinschaften macht, diese Woche Spätschicht hat.
Nun bin ich doch wieder Taxi für 2 Personen. Bin mal gespannt, ob die wenigstens morgen das Fahrgeld dabei haben.

Ich bin so sauer auf mich, weil ich es nicht schaffe, konsequent zu bleiben. Und weil ich es nicht schaffe, mir Respekt zu verschaffen.

Ich kann mich zur Wehr setzen, die Karten auf den Tisch legen, es kommt nicht an.


Aber es tut gut, dass Herr Müller mich zu sich ins Büro abgezogen hat. Da er erst später kommt, darf ich mir an der Pforte den Schlüssel abholen. Und während die anderen an ihre Sortiertische gehen, verschwinde ich in sein Büro. Dafür liebe ich diesen Mann!

Aber Schuhmacher haben trotzdem einen richtigen Knall! Wie viele Leiharbeiter wollen die noch bestellen und vor die drei Sortiertische quetschen? Am besten noch mal 30 Stück, am besten alle ohne Führerschein und von Pro Work.
Und ich werde mit Hela mal ein freundliches Wort reden, so über Fahrgemeinschaften und so, dass sie mich nicht immer vorzuschlagen brauch.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Jul 2007, 20:12 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Es war auch ein schöner Sonntag. Heute war ich mit meinem Vater in Belgien.
Aber an Morgen möchte ich noch gar nicht denken.

Ich hätte gern über meine Sorgen geredet heute, aber manchmal schäme ich mich, über meine Sorgen zu reden.

Ich fühle mich richtig für dumm verkauft. Von ProWork, die mich ja Freitag noch angerufen haben, ob ich nicht jemanden mitnehmen könnte. Anja war es, die mich angerufen hat.
Ob Hela davon weiß?

Irgendwie habe ich überhaupt keinen Bock, morgen arbeiten zu gehen. Vielleicht sollte ich das so machen wie Sandra, einfach so meine Sachen packen und sagen „Ich habe keinen Bock mehr!“ und dann krankfeiern.

Ich hatte Freitag nur noch eine Stinkewut. Kurz habe ich auch Irene da rumlaufen sehen. Noch ein Beispiel vor meinen Augen dafür, dass man mich schon mal als Spielzeug benutzt.
Als ich dann wieder draußen war wusste ich nicht mit meiner Wut wohin.
Am liebsten hätte ich Irene aufgelauert, ihr die teure Bluse vom Leib gerissen und anschließend die Faust ins Gesicht geschlagen. So wie sie mit mir gespielt hat.

Ja, denkt ihr ruhig, ich sei verrückt. Aber mir kam nur alles hoch.
Ich arbeite an mir, kämpfe und anscheinend bringt es nichts. Wird nur schlimmer.
Denen von Pro Work, da habe ich mir auch eingebildet, ihnen klar gemacht zu haben, dass sie mit mir nicht alles machen können. Und trotzdem wird es immer dreister. Mich nimmt scheinbar niemand ernst.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Jul 2007, 05:11 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich habe gegen Morgen wieder wach gelegen.

Letzte Nacht habe ich beschlossen nur noch eine Woche zu Schuhmacher zu fahren und dann, wie Sandra, krankzufeiern. Jedenfalls eine Woche lang. Dann faulenze ich mal richtig und alle können mich dann mal.
Dann soll Hela mir meinetwegen kündigen, soll sie ihre Leiharbeiter doch selber nach Schuhmacher kutschieren.

Erstmal freue ich mich auf gleich, auf ein paar Zigaretten, bevor ich mein Taxi volllade.

Nun muss ich auch schon los.
Ich werde mit niemanden reden heute, sondern richtig muffelig sein und mich sofort ins Büro verkriechen. In den Pausen werde ich mich zu einem Spaziergang zurückziehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Jul 2007, 05:25 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich muss zugeben, dass die Woche bis jetzt gut gelaufen ist. Eine von den beiden, die ich mitnehmen sollte, ist nicht gekommen und nächste Woche fahre ich sehr wahrscheinlich wieder alleine.

Erstmal den Freitag abwarten, dann ist die Woche rum. Meistens war der Freitag mein Pechtag. Meistens habe ich mich an diesem Tag aufgeregt.

Angeblich soll am Montag Alket wiederkommen, sie war 2 Wochen krank. Ob mich Anja heute wieder anrufen wird, ob ich jemanden mitnehmen kann. Aber ich sage „nö“.

Es hört sich vielleicht komisch an, aber „Nein“ zu sagen tut mir mal ganz gut.
Wenn ich mal Hilfe brauche oder frage, ob ich mitfahren darf, wenn mein Auto platt ist, dann kommen ja auch oft Ausflüchte.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Jul 2007, 15:37 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich muss sagen, dass diese Woche ganz manierlich gelaufen ist. Der Bürojob bei Schuhmacher hat mir sehr großen Spaß gemacht. Dann bin ich nur noch eine Woche dort und dann wieder im Versand-Büro, im anderen Werk von Schuhmacher.

Jetzt gleich gehe ich wieder zu Pro Work, es ist irgendwie immer noch ein mulmiges Gefühl, auch weil ich vielleicht gleich jemanden wieder sehen werde, die von der ich die letzte Woche schon berichtet habe (von der ich auch glaube, dass sie lesbisch ist).

Und ob auch Irene darum läuft gleich? Aber das muss ja nicht wirklich sein.
Melanie und ich sind diese Woche wieder auf das Thema gekommen und da erzählte sie ganz anders von Irene, ich habe irgendwie nur noch Bahnhof verstanden. Aber es ist ja eigentlich auch egal.

Aber verliebt zu sein ist doch irgendwie kacke, vorallem wenn man noch nicht wirklich weiß, woran man bei IHR ist.
Ich kann mich noch zu gut an Januar und Februar 2007 erinnern, wenn ich oft weiche Knie hatte, wenn ich die Treppen zu Pro Work hochgestiegen bin. Und dann, dumm gelaufen, war sie nicht da. Und manchmal war ich sogar erleichtert, wenn sie nicht da war.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Jul 2007, 21:41 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
So, da ist diese Woche auch wieder um. Ist ja alles ganz gut gelaufen und ich fühle mich richtig zufrieden, das war vorige Woche um diese Zeit ja anders.

Heute war Grillen in Heinsberg und es hätte super Spaß gemacht, wenn ich nicht so nervös gewesen wäre. Manchmal bin ich grundlos nervös und dann kann ich keinen Bissen essen, auch wenn ich noch so einen Hunger habe. Es duftet zwar köstlich, mir läuft das Wasser im Mund zusammen, aber beim Essen wird mir dann leicht schlecht.

Die drei Tassen, die ich meistens täglich trinke waren wohl heut zu viel gewesen.

Hoffentlich kann ich gleich wenigstens schlafen, ohne Stunde um Stunde wach zu liegen.

Morgen möchte ich im Büro auch mein momentanes Projekt endlich zu ende arbeiten, ehe ich nächste Woche bereits im Versandbüro bin.

Freitag habe ich übrigens diese eine wieder gesehen, die ich auch für lesbisch schätze.
Als ich bei Pro Work rein kam, saß sie dort rum. Anschließend stand sie auf und ging etwas herum.
Ich war etwas verlegen, trotzdem bin ich wie ferngesteuert zu ihr hingegangen und habe ein paar Brocken mit ihr geredet. Ich konnte durch die Brillengläser in die braun-grünen Augen sehen. Auch eine ziemlich seltene Augenfarbe.

Bei Irenes Augen war noch ein Klecks grün in ihren blitzblauen Leucht-Augen.

Das mit Irene ist vorbei und verlieben möchte ich mich auch vorerst nicht mehr. Und wenn, dann sollte ich das ganze wirklich lockerer nehmen.
Aber so wie bei Irene war es scheiße. Nagut, es war das erste Mal seit langer Zeit, dass ich mich wieder verknallt habe, aber dass ich deswegen so nervös war, das habe ich selber nie verstanden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Jul 2007, 21:38 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Heute vor einem halben Jahr war es, wo ich mich in Irene verknallt habe, wo wir diese Begegnung bei Pro Work hatten.
Jetzt bin ich über sie hinweg. Vorbei ist es, dass ich nachts wegen ihr wach lag, wie noch vor zwei Wochen.
Ende Juni war es, dass ich nachts wach lag wegen ihr. Da habe ich mich an einem Tag am Springbrunnen-Platz hingesetzt und sie noch mal beobachtet und da sah ich dann, dass sie doch nicht so toll ist. Wirklich zu overdressed gekleidet und die nackten Beine sahen schon eher aus wie aufgeweichte Laugenstangen. Das half mir dann.


2007 war bisher nicht so gut gelungen, aber nun geht es aufwärts, die zweite Jahreshälfte wird besser.
Ende August werde ich jedenfalls endlich mal wieder Urlaub machen und das hoffentlich ohne, dass mein Gepäck am Flughafen wegkommt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Jul 2007, 05:30 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Heute ist Freitag, 13. Oha!
Immerhin habe ich total gut geschlafen. Da müsste ich heute super drauf sein den ganzen Tag.

Gestern war aber ein schräger Tag. Erstmal hatte ich sowieso einen blöden Tag gehabt und dann suchte ich nachmittags auch noch wie blöd meinen Impfausweis, weil ich mir gestern die Impfungen für den Urlaub verpassen lassen wollte.
Ich war so sauer, als er nirgendwo war, obwohl ich alles auf meinen Platz lege. Dann kam ich auf die Idee, vielleicht in Heinsberg bei meinem Ex-Hausarzt anzurufen und siehe da, er flog dort herum.

Bei Schuhmacher sind wieder neue Leiharbeiter. Und wie ich schon vorausgesehen habe, alle aus Mönchengladbach und natürlich ohne Auto. Hela hat doch einen an Klatsche. Sie hofft wohl, dass sie alle bei mir mitfahren.
Es tut mir leid, aber ich möchte nicht mehr. Ich habe das jetzt so oft gemacht und immer schlechte Erfahrungen gemacht.
Immer gutmütig und hilfsbereit gewesen und am Ende verarscht worden. Nein Danke!
Entweder durfte ich meinem fahrgeld hinterherrennen oder ich musste mir am Steuer blöde Kommentare anhören.

Alket ist auch wieder da diese Woche. Zu erst hieß es, sie käme nicht mehr als sie zwei Wochen krank war. Und dann war sie doch da, als ich Montag reinkam.
Und gestern berichtete sie von ihrem Kaffeeklatsch mit Hela. Sie haben schön Kaffee getrunken und schön Plätzchen gegessen. Aber mir machte das kaum noch was aus. Nur machte ich mir Sorgen, dass mir dadurch Nachteile entstehen können.

Nun muss ich los.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Jul 2007, 23:16 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Heute hatte ich auch leider Depressionen.
Nächste Woche wenn ich mich für meinen Urlaub impfen lasse, spreche ich auch gleich mal das Thema Depressionen an.
Ich möchte diesen Feind nicht mehr in mir haben. Es ist wie Mobbing. Er ist allgegenwärtig und macht mir das Leben zur Hölle.
Und ein böser Teufelskreis ist es auch noch. Die Depressionen kommen, hüllen plötzlich alles ein. Ich bin dann ganz anders und schaffe dadurch noch mehr Probleme.
Und dann sind die Probleme da und bedrücken mich auch noch und dann ist es schwer aus dem Loch wieder raus zu kommen.
Heute war es schlimm. Bei Schuhmacher rannte mir der Schweiß aus allen Poren und die Stirn runter. Der Bildschirm flimmerte vor meinen Augen.
Und da dachte ich echt, es würde heute besser, wo ich letzte Nacht wirklich sehr gut geschlafen habe.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Jul 2007, 13:36 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Heute habe ich mir mal einen richtig faulen ruhigen Vormittag gegönnt. Es tat richtig gut.
Beim Trödelmarkt bei Schlafhorst kenne ich die Waren fast schon alle auswendig.

Nun ich wollte schreiben, ganz viel schreiben und weiß nicht wo ich so recht anfangen soll. Über meinen größten Wunsch einfach mal wieder unbeschwert sein zu können und so richtig lachen zu können. Unbeschwert meinen Alltag zu meistern.

Über Mobbing wollte ich schreiben. All die Gedanken, die mir durch den Kopf gehen seit gestern.

Bei den Depressionen ist es einfach nur komisch, wie sie sich verhalten. Gerade wenn ich ein schönes Erlebnis hatte und es mir eigentlich super gehen müsste, kommen sie!
Ich kann mich noch genau an den 11. Januar 2007 erinnern. Als die Rodriguez mir die Lohnerhöhung verpasst hat und dann wie ich Irene näherkam. Den ganzen selben Abend ging es mir einfach nur super. Ich fühlte mich als könne ich die Welt aus den Angeln heben, freute mich auch auf den nächsten Tag.
Am nächsten Tag ging es mir auch in den ersten drei Stunden richtig gut. Ich lachte viel und erledigte meine Arbeiten mit links.
Aber dann wurde mir kurz vor der Pause plötzlich übel. Und in der Pause kotzte ich sofort mein Brot wieder aus. Außerdem wurde ich sehr nervös und spürte Angst.
Am Wochenende ging es mir noch relativ gut, aber das änderte sich ab der nächsten Woche. Ich konnte mich auf gar nichts mehr konzentrieren. Und dann kam da in der Woche das Sturmtief Kyrill. Das schlug so richtig auf meine Laune.
In den nächsten Wochen war die Lustlosigkeit und Verstimmung noch relativ „leicht“ gewesen, doch ab April wurde es dann leider schlimmer. Und da war ja dann noch der Knies mit Alket im Mai.
Also hat mich mein Feind seit Januar noch nicht richtig freigegeben.

Wäre ohne die Depressionen alles besser gelaufen?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 145 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9 10 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de