Tagebücher

hier kannst du ein privates Tagebuch führen
Aktuelle Zeit: 19. Nov 2019, 07:41

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 19 10 11 12 13 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009, 13:00 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich fühle mich heute überhaupt nicht wohl. Gestern Nachmittag schon nicht. Ich bin die letzten zwei Wochen oft so richtig schlapp. Es wird Zeit, zum Arzt zu gehen. Meine Hausärztin hat ja sowieso mal angedeutet, dass bei mir nicht alles in Ordnung ist. Nur damals habe ich mich noch lange frisch und gesund gefühlt.

Meine Wohnung ist wie ein Brutkasten, man kann hier kaum atmen. Ich bin von ein paar Menschen enttäuscht, auf die ich etwas gehalten habe, und die sich jedoch für mich zu schämen scheinen.

Ich könnte echt nochmal so eine lockere und schöne Zeit wie Sommer 2007 vertragen, oder wie Sommer und Herbst 2008. Eine lockere Zeit mit Spiel und Spaß und Party. Im Urlaub ausspannen. Diesen Sommer kann ich keinen Urlaub nehmen, bin ja noch in der Probezeit. Samstags kann ich mir auch was besseres vorstellen als bis zum frühen Abend Obst zu sortieren oder Packstationen zu putzen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009, 13:33 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Gehe ich mal zur Ärztin, wann ich Zeit dazu finde.

Ich habe keine Lust das Rauchen aufzugeben, obwohl das auch ein Grund für mein Missfinden sein könnte. Ich muss auch etwas mehr essen. Gesünder esse ich schon. Mehr Obst und Gemüse, kaum Süßigkeiten. Nur müsste es etwas mehr sein.

Meine Bewerbungen schreibe ich weiter.

Tja und was diese paar Menschen betrifft. Ich habe diese Veränderung zum erstem mal bemerkt, als ich arbeitslos wurde...

Ich bin irgendwie traurig. Habe zu kaum etwas Lust, bin unruhig und kann mich manchmal schlecht konzentrieren. Ich muss vor der Arbeit noch schnell was kaufen und habe keinen cent Geld dabei. Muss noch schnell was holen und komme auf den letzten Drücker an. Oder ich bin spät dran, muss aufs Gas treten und habe keinen Tropfen Benzin mehr im Tank.

Ich möchte es jetzt einführen, dass ich jeden Abend nach der Spätschicht noch eine halbe Stunde Sport mache.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009, 13:42 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Dass ich so traurig bin seit Montagmorgen. Nur wegen Claudine???
Ich glaube, dass sie das kaum interessieren wird, wie es mir geht.

Als ich die Kündigung bekam, hat sie mich getröstet, tat mir gut. Als ich dann entgültig raus war, bekam ich zum ersten mal den Eindruck, dass sie nicht mehr mit mir sprechen will. Habe es für was anderes gehalten. Bin mit ihr mal ein Stück gegangen wobei sie sehr nervös wirkte.

Und nun glaube ich zu wissen, woran ich bei ihr bin.

Dann bin ich mal gespannt, ob am Freitagmorgen das Telefon geht, dass ich Samstag auch arbeiten muss.

Dieses Jahr hatte es in sich, in der ersten Hälfte. Aber ich habe auch viel geschafft und auf die Beine gestellt, das weiß ich. Und das war nicht wenig. Wochenlang kaum für mich selber Zeit gehabt.
Das war echt ein Dreckjob da im Gartenhandel und ich weiß, dass ich so etwas nächstes mal einfach nicht mehr mitmachen werde.
Auch wenn man froh sein muss, Arbeit zu haben, muss man sich nicht krank machen lassen, nur um den Job nicht zu verlieren.

Ich mache sowieso nicht mehr alles mit. Wenn die mich irgendwann raus haben wollen, dann tun die das sowieso, auch wenn ich brav alles mitmache.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Jul 2009, 12:01 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Julchen ist wieder in Berlin und wird wahrscheinlich dieses mal nicht mehr zurückkommen. Zum letzten mal geknistert hat es zwischen uns vor ca. 6 Wochen. Aber nun ist zwischen uns auch die Eiszeit eingekehrt. Sie spricht nicht mehr mit mir, wenn ich in den Garten komme steht sie auf und geht in ihr Zimmer.

Sie schnüffelt im Netzwerk oft auf meiner Seite rum, das weiß ich. Sie erinnert sich noch an Sachen, die ich da vor einigen Monaten mal drauf hatte und längst vergessen habe.
Wenn ihr Freund zu besuch ist, klebt er wie Kaugummi an mir.

Letztes Jahr ist sie um diese Zeit ja auch für lange Zeit nach Berlin gegangen. Es war schon sehr nervig, weil wir uns gerade frisch kennengelernt hatten. Immer wenn ich von der Arbeit kam, hoffte ich, sie wäre endlich wieder zuhause.
Sie kam dann heim, als ich in Afrika war.

Ich wurde im Flugzeug so richtig aufgeregt, doch sie war nicht zuhause.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Jul 2009, 23:49 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Mein PC ist eben aufeinmal abgestürzt und war danach wie tot, nichts ging mehr. Habe jetzt das GEhäuse aufgeschraubt und es war mal wieder nur eine Platine etwas locker, habe ich wieder reingeschoben, jetzt läuft wieder alles normal. Es sei denn es passiert gleich nochmal.
Bin ich erleichtert!
Ich ohne PC, ein Horror für mich.

Ich dachte schon es sei wieder der Mist, der mir nach Weihnachten passiert ist. Da ging auch nichts mehr und das lag nicht an der Platine.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Jul 2009, 13:16 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Hach kann das Leben schön sein. Noch einmal arbeiten, dann Wochenende. Ich freu mich schon auf das Fußballturnier morgen. Danach Party.

Eben rief mich meine Firma wieder an, aber es ging sich um das Sommerfest in einer Woche. Nächsten Samstag also wieder Party! Bierchen trinken, lecker Fleisch essen.

Ich hoffe, ich kann morgen gut durchhalten auf dem Turnier. Nur auf mein Auto hoffe ich immer noch, dass endlich mal ein Anruf vom Autohaus kommt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Jul 2009, 17:07 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ganz gut gelaufen das Turnier. Danach die Feierlichkeiten waren nicht so der Bringer. Die angekündigte Grillparty war nur ein Würstschenstand, 2 Wertmarken pro Würstchen. Und mir durften im Getränkeausschank arbeiten nach dem Spiel. Na toll.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Jul 2009, 17:10 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Man, bin ich im allgemeinen etwas sauer. Ich habe da heute morgen schon drüber nachgedacht als ich einkaufen war. Dass einige Menschen nicht mehr mit mir reden, mich bestenfalls anschreien.
Und mir ist aufgefallen, dass ich irgendwie immer etwas schuld bin. Komischerweise merke ich das selbst nicht, sehe nur, wie wütende Augen auf mich gerichtet sind und kapiere dann erst, dass ich mal wieder gemeint bin.
Wenn irgendwas schief läuft, kaputtgeht, bin ich das wieder gewesen.

Ich habe schon als Kind bei meiner Mutter gemerkt, dass ich schuld bin ohne es zu merken. Ich bin manchmal mit dem Kopf fast durch die Wand geflogen und wusste nicht warum.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Jul 2009, 17:19 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich bin sauer und kann so noch nicht in die Stadt gehen. Irgendeiner macht mich dann wieder dumm an. Ich habe etwas an mir, was die Leute reizt. Irgendwas fange ich mir immer ein.

Nur zur Info. Am Getränkeausschank ist was schief gelaufen. Und wer war als einzige schuld? Die Eveli natürlich. Der blöde Co-Trainer mag mich nur nicht, das ist alles. Blödmann, ich kann dich auch nicht ab.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Jul 2009, 20:17 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich fette Kuh habe heute wieder großen Mist gebaut. Scheiße, wenn man schuld ist und nicht weiß, wie man wieder gut machen kann. Bin heute nicht zum Training gegangen.

Ich weiß nicht, was ich machen soll, um es wieder gut zu machen. Wenn wenigstens das Telefon klingeln würde, aber ich kann nicht erwarten, dass ich jetzt nochmal angerufen werde. Jetzt muss ich erstmal in den Schuldgefühlen baden.

Ich glaub auch nicht, dass ich morgen normal arbeiten kann. Ich versuche es morgen einfach, dann melde ich mich krank wenn es nicht geht.

Tja, was kann ich machen? Gar nichts! Ich habe das Gefühl, Prügel zu verdienen. Aber wenn ich wegen Mist, den ich baue, wirklich Prügel kriegen würde, säß ich längst im Rollstuhl.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jul 2009, 18:31 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich habe mit dem Autohaus telefoniert. Das Auto kommt erst Ende Oktober! Schöne Scheiße. Aber ich bekomme von denen einen Leihwagen gestellt, kostenlos. Das gleiche Auto, wie ich es bekomme, nur halt in einfacher Ausstattung. Morgen gehe ich es holen und freue mich jetzt schon darauf.

Die schlimme Sache von Montag habe ich bereinigt. Danach ging es mir echt besser!

Gestern das Training hat Spaß gemacht. Morgen gehe ich nicht. Ich weiß nicht, wann ich die ganzen Formalitäten im Autohaus geregelt habe und danach möchte ich noch eine kleine gemütliche Spazierfahrt machen. Samstag wird es auf der Arbeit wieder stressig genug.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jul 2009, 18:51 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Ich möchte es nicht, aber ich glaube, bei mir bahnen sich die Angstgefühle wieder an, die ich phasenweise immer wieder im Leben habe. Ich kann sie echt nicht gebrauchen, denn sie lähmen mich und während dieser Phasen ist es mir nicht möglich, auf der Arbeit volle Leistung zu bringen.

Schon letzten Samstag merkte ich das. Ich ging noch in die Stadt am späten Nachmittag. War noch sauer wegen dem Palaver mit Andreas. Als ich an Pro Work vorbeiging, überfiel mich ein Engegefühl, Panik machte sich in mir breit. Ich verstand es selber nicht, denn ich habe den "Jobverlust" dort lange überwunden.
Ich zündete mir eine Zigarette an und sah durch die Türe in den Korridor. Das Donald-Duck-Drogenplakat hing immer noch an der Wand, nur der übergroße Türgriff fiel mir mit einem mal auf.
Seit Samstag habe ich dieses Druckgefühl. Es kann doch garnicht an Pro Work liegen.

Mit Claudine bin ich fertig. Ihr Verhalten sagt genug aus. Und abgesehen von ihrem Verhalten kann es sehr wohl sein, dass sie bei meiner Kündigung die Finger im Spiel hatte. Ekelhaft was sie mit einem Kollegen von mir gemacht hat. Das habe ich heute erfahren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Aug 2009, 05:35 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Gleich arbeiten und ich habe keine Lust. Warum? Es ist Samstag! Keine Wolke am Himmel und die Sonne geht da hinten irgendwo auf. Eine Arbeitswoche hat 5 Tage! Ich kapier das alles nicht.
Manschmal dürfen wir dafür in der Woche mal früher gehen, wenn nichts zu tun ist. Aber diese Woche wurde immer wieder eine neue Scheiße angefahren, wenn was weggearbeitet war.
Heute mit Überstunden!

Ich habe den Leihwagen. Ein wirklich schöner Schlitten. Habe einen großen bekommen mit allem Klimbim drin. Nur Spazierfahrten und Kurztrips sind eben nicht drin, wie es mit meinem neuen geplant war. Das käme mir was unverschämt vor. Nun, was solls, habe ja sowieso nie Zeit.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 12:10 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Die Arbeitswoche läuft angenehm ab. Wir sind nur noch mit ein paar Mann und es ist richtig angenehmes Arbeiten. Nur bin ich immer öfter fürs Putzen eingeteilt. Nun ja, es ist nun mal eine Lebensmittelfabrik und Reinigungspersonal gibts nicht. Einer muss es ja machen, nicht?

Ich warte auf die Post und habe Angst. Ich werde wohl bald wieder bezahlen müssen, habe gestern bereits ein Schreiben bekommen, wo mir das angekündigt worden ist.

Über meine berufliche Misere, oder wie ich das sonst nennen kann, darf ich nicht jammern. Schließlich habe ich ja auch nix mehr getan die letzten zwei Wochen. Habe andererseits auch wenig Zeit. Diesen Samstag habe ich Zeit, da kann ich ja nochmal was in Angriff nehmen. Habe ich Frühschicht, ist fast jeder Nachmittag mit Terminen vollgepflastert. An freien Nachmittagen muss ich nachholen, was liegengeblieben ist. Ich habe immer weniger Zeit für mich. Jetzt nochmal nach der Post gucken gehen, dann noch ein Stündchen in den Garten und dann wird es Zeit fürs arbeiten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Aug 2009, 13:57 
Offline

Registriert: 27. Apr 2007, 16:20
Beiträge: 916
Wohnort: Mönchengladbach
Der gestrige Tag verlief nicht gerade angenehm. Mir ist gleich zu Beginn mitgeteilt worden, dass ich jetzt öfter für die Reinigungsarbeiten rangezogen werde, daran müsse ich mich gewöhnen. Und dann gleich nach fünf Minuten ein Einlauf. War richtig mies gestern und als ich ein wenig rumgezickt habe, lief es wieder besser.

Eben im Garten habe ich mich wieder gedanklich mit meiner beruflichen Situation auseinander gesetzt und kurzerhand beschlossen, meinen Hintern anzuheben und etwas zu tun. Bin hochgegangen und habe schließlich den PC hochgefahren. Ich habe ein paar wunderbare Stellenangebote gefunden und schon mal ein paar Anschreiben formuliert und mich umfassend über den Betrieb informiert.

Pro Work sucht wieder Helferinnen und natürlich melden die sich nicht bei mir. Ist doch klar. Die versprechen einen hoch und heilig was zum Abschied, das tun sie alle. Wie bei Corinna. Die ist auch von ihrem Büro gekündigt worden und der sagen sie auch, wenn die Wirtschaft wieder anläuft kann sie zurück. Jo, das sagen sie immer alle.

Corinna ist total süß. Ich bin nicht in sie verliebt, aber sie zieht mich halt an, auch wenn wir uns momentan nur auf der digitalen Ebene begegnen. Als ich gestern von der Arbeit kam, habe ich erst eine Spazierfahrt durch die Nacht gemacht. Anschließend bei Kerzenlicht an sie gedacht. Als ich erschöpft einschlief, waren schon die ersten Sonnenstrahlen am Himmel zu sehen.
Ich habe definitiv zu wenig geschlafen, bei der Hitze konnte ich heute morgen nicht länger schlafen.

Ob mit Corinna ein Kontakt entstehen wird, weiß ich nicht. Aber es würde einfacher als wie mit Claudine, sie wohnt in Erkelenz, das ist nicht weit von hier weg. Claudine wohnt zu weit weg und ich weiß ja, woran ich bei ihr bin.

Ich muss gerade angewidert an das Straßenfest in Heinsberg denken, wie ein hässlicher alter Typ mit viereckigem Kopf angefangen hat, Claudine zu befummeln. Ihr gefiel das offenbar. Naja, sie hat wohl besseres zu tun, als sich mit einer gekündigten zu beschäftigen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 19 10 11 12 13 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de